LogoLogo
18.07.2024

Aktueller Pressespiegel

Frühjahrswanderung


Der Heimatverein unterwegs


Am Samstag, den 04.03.2023 trafen sich 36 Teilnehmer des Heimatvereins Borghorst, die den Stiftsrundgang mit Günther Gromotka nicht verpassen wollten. Durch die fachkundige Führung durch Günther Gromotka wurde der Ausflug in die Vergangenheitdes alten Stiftsortes Borghorst für alle Teilnehmer sehr spannend und informativ.

Der Historiker führte die Heimatfreunde zunächst vom Heimathaus auf den Kirchplatz der Nikomedeskirche. “Sie stehen hier auf dem alten Friedhof von Borghorst”, erklärte Gromotka. Als die Gruppe in den Bänken der Nikomedeskirche Platz genommen erzählte Gromatka auch davon, wie die Menschen vor 1050 Jahren in Borghorst gelebt haben. Ausführlich sprach er über die Gründerin des Stiftes Borghorst Äbtissin Berta, ihre verwandtschaftlichen Beziehungen  zu den Billungern sowie über ihren Gemahl Bernhard, einem bedeutenden Heeresführer der Sachsen. Gromotka erklärte verschiedene Kunstwerke der Nikomedeskirche, wie den romanischen Taufstein (um 1170), dem Fragment eines Steinkruzifixes (um1520/30), die bemalte Sandsteinstatuette “Unterweisung Mariens durch ihre Mutter Anna”. Selbstverständlich gab es auch etwas über das Stiftkreuz, sowie dem Stiftgeläut, dass die Säkularisation und Kriegsereignisse überstanden hat. Die älteste Glocke wurde 1507 gegossen.

Nach dem zweistündigen Rundgang ließ sich die Gruppe zum Kaffeetrinken im Cafe Schöken‘s nieder, hier diskutierte man noch die neuen Erkenntnisse aus der Vergangenheit von Borghorst und blickte, auf die nächste Aktivität, wenn am Karsamstag es auf einer ersten Radtour zum Blumencafe nach Reckenfeld geht.

Hennes Oletti
HV Wandergruppe







Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei..

Das aktuelle Programm