LogoLogo
24.06.2024

Archiv 2010

Dem Grünkohl entgegen



Den Matsch links liegen lassen, und weiter geht`s auf Wanderwegen zum Grünkohlessen. Foto: (dwe)

Dem Grünkohl entgegen


Borghorst - „Das Wandern ist des Müllers Lust“. Mitten im Winter? Beim Heimatverein Borghorst ist alles möglich. Eine Wanderung bei schönstem Wintersonnenschein sowieso. Am Sonntag war es aber nicht die Aussicht auf kalte Füße, die 58 Heimatfreunde dazu bewogen, 15,3 Kilometer durch Wald und Flur rund um Borghorst zu stiefeln.

Lockmittel für die fleißigen Pättkesläufer war ein deftiges Grünkohlessen, das zur Mittagzeit im Hotel und Restaurant Schünemann auf sie wartete. Dort waren fast 70 Grünkohl- und Mettwurstgenießer, unter ihnen auch der langjährige Vorsitzende und Ehrenmitglied des Heimatvereins Alex Wobbe, um eine reich gedeckte Tafel versammelt.

Hennes Oletti hatte mit seinem Wanderteam für alle Teilnehmer eine interessante Route ausgearbeitet, teilweise sogar mit einer speziellen Nutzungsgenehmigung für Privatwege. Ein ansonsten unzugänglicher alter Speicher konnte deshalb ebenso bestaunt werden, wie das verschnörkelte Fachwerk eines Bauernhofes in Wilmsberg. Mehrere Rehrudel, die sich über schneefreie Äcker freuten, nahmen von der großen Wandergruppe kaum Notiz. Dass der ein oder andere Weg leicht matschig war, spielte für die allgemein gute Wanderlaune keine Rolle. Schließlich sind rustikale Wanderschuhe extra dafür ausgelegt und Designer Pumps waren bei dieser Wanderung nicht angesagt.

VON FRANZ-JOSEF DWERSTEG

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 09.02.2010
www.westfaelische-nachrichten.de



Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei..

Das aktuelle Programm