LogoLogo
24.06.2024

Archiv 2011

Friedhöfe als Datenquellen


Franz Josef Kroening berichtet über seine Ahnenforschung.



Herbstliche Stimmung auf dem Friedhof Haselstiege. Im Heimathaus präsentiert am Sonntag Franz-Josef Kroening (kl. Bild) in sieben Bänden Totenzettel von verstorbenen Borghorstern.
Foto: (dwe)

Borghorst - Buntgefärbtes Herbstlaub rieselt auf Grabstätten. Es ist November, der Monat des Totengedenkens und der stillen Erinnerung an die Gefallenen früherer Weltkriege. Für den 67-jährigen Franz Josef Kroening, der sich seit fünf Jahren intensiv mit Ahnenforschung beschäftigt, sind Friedhöfe und Ehrenmale auch Datenquellen für seine Arbeit. „Bei meiner Dokumentation der Gefallenen der beiden Weltkriege habe ich hierdurch viel erfahren“, betont der Ahnenforscher, der zwischenzeitlich ein Hauptaugenmerk aber auf das Sammeln und Dokumentieren von Totenzetteln legt. „Mehrere tausend Totenzettel von Borghorster Bürgern vom 19. Jahrhundert bis heute sind bereits erfasst“, erläutert Franz Josef Kröning. Mittlerweile sind es sieben dicke Bände geworden, die er akribisch von A bis Z geordnet, dem Heimatverein übergeben hat.


Am Sonntag (13. November) hat jeder die Möglichkeit, in diesen Bänden nach Verwandten und Ahnen zu suchen. Die Dokumente verstorbener Borghorster werden von 15 bis 17.30 Uhr im Haugen Stuoben ausliegen. Franz Josef Kröning wird dabei allen Interessenten auf Wunsch weitere Einzelheiten erläutern, zumal er auf seinem PC noch die ein oder andere Borghorster Familienchronik gespeichert hat.

Dem Ahnenforscher geht es aber auch darum, neues Datenmaterial zu erhalten. Totenzettel von Verstorbenen zur Ergänzung und Vervollständigung der Dokumentation können nicht nur am Sonntag direkt bei Franz-Josef Kröning, sondern jederzeit beim Heimatverein abgegeben werden.

VON FRANZ-JOSEF DWERSTEG

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 09.11.2011www.westfaelische-nachrichten.de



Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei..

Das aktuelle Programm