LogoLogo
17.10.2017

Aktueller Pressespiegel

Heimatverein unterwegs


Zweitagesradtour nach Lingen/Hanekenfähr

Heimatverein Borghorst unterwegs am 29/30.08.2017


Der Höhepunkt des Jahres

Zweitagesradtour nach Lingen/Hanekenfähr

Ein angenehmes und fast störungsfreies  Wochenende hat sich der Heimatverein ausgesucht für den Höhepunkt in diesem Jahr, auf der Zweitagestour nach Lingen/Hanekenfähr.

Am Samstag trafen sich 58 Radwanderfreunde  des Heimatvereins am Heimathaus um die Radtour des Jahres zu starten. Es wurden 2 Gruppen gebildet, die erste Gruppe A startete um 9:00h, Gruppe B eine halbe Stunde später, so kam es auf den Wegen nach Hanekenfähr nicht zu einer Kollision mit den Gruppen.

Die Wege waren von den Organisatoren des HV so ausgelegt das überwiegend auf asphaltierten Feldwegen und abseits der Landstraßen gefahren wurde. Für die Ausarbeitung der Radtour waren verantwortlich Franz Balster, Paul Lammerding, Roland Ahlers und Hennes Oletti, während der Radtour fuhren mit einer Warnweste  am Ende der Gruppe Hans-Peter Hagemann, Werner Dröppelmann, Theo Große Brinkhaus und Alfred Heptner, die für die Sicherheit in der Gruppe verantwortlich waren. Die Bereitschaft in Borghorst übernahmen Burchard Hille und Sascha Oletti, die im Falle eines Defektes ausgerückt wären, dieses war   zum Glück nicht erforderlich. Der Weg führte die Gruppen über Burgsteinfurt, Wettringen, Haddorf nach Salzbergen. Vor Salzbergen wurde die Mittagspause  am Steider Heck gemacht, hier an diesem historischen Platz befand man sich auf dem alten Postweg der von London nach Hannover führte, dem sogenannten Krönungsweg der Personalunion von 1714-1837 London-Hannover. Nach der Mittagspause radelte die Gruppe durch Salzbergen in Richtung Emsbüren, eine Kaffeepause gab es dann im Bauernhofcafe in't Hürhus in der Bauernschaft Mehringen.

Weiter ging die Radtour auf dem Emsradweg bis zur Schleuse Gleesen, die Kühltürme des Kraftwerkes waren schon aus der Ferne zu sehen.

Vorbei am Kraftwerk  kam die Guppe nach 56 gefahrenen Kilometern in Hanekenfähr im Hotel am Wasserfall an, hier im Hotel erholte man sich im Schwimmbad und der Sauna, bevor es dann im Saal Emsblick zum erstklassigem Abend-Buffet nach Art des Küchenchefs ging. Der gemeinsame Abend klang auf der Terrasse mit Blick auf den Wasserfall aus. Am anderen Morgen trafen sich die Teilnehmer zum gemeinsamen Frühstück, anschl. noch ein gemeinsames Foto auf der Treppe des Hotels bevor die Gruppen wieder starteten.

Der Rückweg wurde dann über Gleesen, Bramsche, Lünne, nach Altenrheine gemacht, in Altenrheine an der Schleuse wurde im Landgasthaus Rielmann zum Mittagessen eingekehrt.

Anschl. fuhr die Gruppe durch Bentlage bis zum Radweg nach Neuenkirchen, eine kleine Rast gab es dann noch am Offlumer See und   über Wettringen und Burgsteinfurt kam die gesamte Gruppe nach 124 Km im Sattel gesund wieder in Borghorst an, so endete eine gelungene Radtour harmonisch.

HV Wandergruppe Hennes Oletti




Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018