LogoLogo
17.12.2017

Aktueller Pressespiegel

Heimatverein versendet Zeitungen in alle Welt


Nachrichten aus der Heimatfür 220 frühere Borghorster



Unter anderem nach Afrika, Australien und Amerika schickten die Heimatfreunde am Samstag die letzte Ausgabe der WN in 2016 samt Jahresrückblick. Foto: Karl Kamer

Borghorst - Zur ersten Post im neuen Jahr gehört bei 220 ehemalige Borghorster in aller Welt die Silvesterausgabe der Westfälischen Nachrichten. Zwölf Männer des Heimatvereins haben die Streifbandzeitungen am Samstagmorgen mit einer Banderole umhüllt und für den Versand in Deutschland sowie nach Afrika, Australien und Amerika passend frankiert.

Die Heimatfreunde wissen, dass bei den Weggezogenen der Jahresrückblick in der Beilage „Das war 2016“ besonders beliebt ist. Denn die früheren Borghorster interessieren sich weiterhin für ihre Heimat. Deutlich wird dies auch in den vielen Grußkarten und Briefen, die den Heimatverein zu Weihnachten erreichten.

Giesela Surmann , geb. Wattendorf, schreibt zum Beispiel aus Hamburg , dass sie nach einem Besuch des Heimat- und Leineweberhauses begeistert sei vom Engagement des Heimatvereins. Als Weihnachtsgeschenk hatte sie ihrem Päckchen auch eine Dokumentation über die Weberei Wattendorf in Nordwalde mit den Maschinen kurz vor deren Abriss beigelegt. Und selbstverständlich schickte auch Lazlo Horvath, der Borghorst nach dem Krieg als Soldat kennenlernte, aus Füzfögyartelep/ Ungarn wieder herzliche Grüße.

Es wurden unter anderem Zeitungen zu den Borghorster Ordensschwestern Cordelia (geb. Hanni Siestrup) nach Casades/Südafrika und Maria Spenneberg in Mulgao/Australien, Hilde Frings (geb. Goest) in Pantapora/Brasilien, Kurt Knüver und Anny Drischler in Veron und Ontario/Kanada sowie Dr. Heinrich Kreft, den Botschafter in Luxemburg, geschickt.

von Karl Kamer

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 01.01.2017
www.westfaelische-nachrichten.de

 




Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018