LogoLogo
17.12.2017

Aktueller Pressespiegel

1,5-Tonnen-Stein für Patrioten


Bisherige Fähnriche errichten Stele mit Emblem


Der Heimat und dem Verein verbunden (v.l.): Manfred Pilk, Bernhard Stoffers und Heinz Uhlenbrock haben das Patrioten-Eck ausgebaut. Foto: nn

Borghorst - Mehr als 50 Jahre alt ist das Patrioten-Eck an der Nordwalder Straße. Die schlichte Bank mit graviertem Schriftzug hat jetzt eine gewichtige Ergänzung bekommen: Ein 1,5 Tonnen schwerer Stein aus Granit samt dem Emblem des Borghorster Schützenvereins ziert den Ort seit Kurzem.

Dass das gute Stück mit Hilfe einer Steinfurter Baufirma an seinen neuen Platz gelangt ist, ist Manfred Pilk, Bernhard Stoffers und Heinz Uhlenbrock zu verdanken. Die Drei haben über viele Jahre die Fahnen des Vereins geschultert, ihre Ämter aber im vergangenen Jahr niedergelegt. Das Patrioten-Eck liegt den bisherigen Ehrenfähnrichen aber weiterhin am Herzen. Sie wollten ihre Vereins- und Heimatver-bundenheit zum Ausdruck bringen und ließen bei einer befreundeten Firma das Vereinswappen auf Edelstahl bringen. Es zeigt Wilhelm Tell, den Volksheld und Patrioten aus der Schweiz. Von dort ließen die Schützen auf eigene Kosten die schwere Stele importieren.

Sie wurde jetzt im Besein des Patrioten-Vorstands in die Obhut des Heimatvereins gegeben – sowie schon die Bank vor mehr als 50 Jahren. Damals überreichten die Patrioten die Sitzgelegenheit symbolisch an den ersten Vorsitzenden des Heimatvereins, Franz Riehemann. Nun übernahm Alfred Heptner in selbiger Funktion die 2,30 Meter hohe Stele für den Heimatverein. Mit dabei waren mit Erich Hülsey, Werner Timmerhues, Heinz Hartmann und Manfred Sundrup auch vier Schützen, die schon die Einweihung der Bank vor 50 Jahren miterlebt hatten.

Natürlich werden sich weiterhin die Patrioten um das Eck kümmern, erklärt Manfred Pilk. Er und seine beiden Mitstreiter hoffen, dass mit der neuen Stele künftig beispielsweise bei Rundgängen durch die Stadt auch „auf die Entstehungsgeschichte der Patrioten“ hingewiesen wird.

von Linda Braunschweig

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 03.08.2016
www.westfaelische-nachrichten.de





Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018