LogoLogo
17.10.2017

Aktueller Pressespiegel

Hinaus in die weite Welt


Heimatfreunde verschicken über 200 WN-Silvesterausgaben


Tradition seit über 40 Jahren: Im Heimathaus werden rund 200 WN-Silvesterausgaben verpackt, frankiert und auf die Reise geschickt zu ehemaligen Borghorstern in ganz Deutschland und aller Welt.

Foto: Michael Schwakenberg

Borghorst - Es ist eine gute Tradition: Seit über 40 Jahren verschickt der Heimatverein die Silvesterausgabe der Westfälischen Nachrichten an die Mitglieder und ehemalige Borghorster in aller Welt. Zwölf Heimatfreunde haben sich am Samstagmorgen getroffen, um die Zeitungen versandfertig zu machen.

Der Verlag Aschendorff liefert die über 200 Exemplare kostenlos. Die Briefmarken, das sind 30 mal 3,45 Euro für den Versand ins Ausland und 95 Cent für den Zeitungsversand innerhalb von Deutschland, bezahlt der Heimatverein aus eigener Tasche.

In der Adressenliste gibt es in jedem Jahr kleine Veränderungen. Neu dabei ist zum Beispiel Anne Baumscheiper aus Ostendorf. Sie studiert seit zwei Jahren in Neuseeland. Die Zeitungen für Ordensschwester Hanni Siestrup wurden jahrzehntelang nach Südafrika geschickt. Nach einem längeren Aufenthalt in Deutschland hat sie sich jetzt mit 77 Jahren entschlossen, ihren Lebensabend in der Missionsstation in Afrika zu verbringen. Schwester Ingrid Oletti wechselte nach jahrzehntelangem Aufenthalt in Namibia nach Arnsberg. Bereits lange dabei ist Horvath Lásló aus Ungarn. Der ehemalige Soldat lagerte mit seinen Kameraden nach dem Krieg mehrere Monate in Borghorster Fabriken. Ein deutliches Zeichen dafür, dass er sich nach der Rückkehr in seine Heimat noch gerne an Borghorst erinnert, setzt er mit seinem regelmäßigen Briefkontakt zu Weihnachten.

Auf weite Reisen werden auch die Zeitungen für Rudi Eibisch in Australien, oder Inge Schwarze geb. Gözze und Ernst Zekorn in die USA geschickt.

Von Karl Kamer

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 02.01.2016
www.westfaelische-nachrichten.de




Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018