LogoLogo
18.10.2017

Aktueller Pressespiegel

Zweitagesradtour des Heimatvereins


Höhepunkt des Jahres für die Heimatfreunde, 140km auf dem Rad durchs östliche Münsterland nach Warendorf.


Zweitagesradtour des Heimatverein Borghorst nach Warendorf

am 22. und 23.08.2015

Gruppe A + B vor dem Millionenpferd Pollux im Gestüt Warendorf

Am Wochenende 22/23.08.2015 war der Heimatverein mit 54 Radlern unterwegs im Rahmen einer Zweitagesradtour unterwegs nach Warendorf. Die Teilnehmer wurden auf 2 Gruppen aufgeteilt und mit einem Unterschied von 30 Minuten starteten die Teilnehmer am Samstag  pünktlich vom Heimathaus.

Die sommerlichen Temperaturen und der angenehme Rückenwind trugen auch zum Gelingen dieser Tour bei, am Heidestein war für Gruppe A eine unfreiwillige Pause, denn es musste ein Hinterreifen geflickt werden, dieses erledigten die Organisatoren des Heimatverein gekonnt und fachmännisch. Aber dann lief es für beide Gruppen bis zum Ende der Tour am Sonntag ohne Störungen, die eingesetzten Pannenbereitschaften Sascha Oletti, Kreis Steinfurt und Ari Carrier im Kreis Warendorf kamen zum Glück nicht zum Einsatz.

Die tolle Wegstrecke nur auf Wald und Feldwegen führte durch Gimpte, Bockholter Berge, über die KÜ kam man nach Fuestrup, ab jetzt wurde der Emsauenweg bis nach Telgte gefahren. Vor Telgte wurde am Haus Langen die Mittagspause eingelegt, dann ging es über die Bever an die Ems, diese brachte die Gruppen nach Telgte, hier in Telgte wurde eine Stunde Pause gemacht um die Muttergottes zu besuchen und die Altstadt  besichtigt. Anschl. fuhren die Gruppen eine geraume Zeit auf Pättkes an der Ems entlang. Weiter ging es über Müssingen und Neuwarendorf wieder an der Ems entlang zum Emssee und zum dortigem NRW Gestüt. Hier wurden die Gruppen von Frau Brebaum der Gestütführerin empfangen, sie brachte den Teilnehmer auf ihrer Art alles wissenswerte vom Gestüt bei, sie erhielt für die Führung sehr viel Applaus.

Dann war es nicht mehr weit zum Hotel Emshof und Hotel Johann, gegen 19:30h trafen sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Abendessen. Am anderen Morgen nach üppigem Frühstück wurde die Tour fortgesetzt, nach Besichtung des historischen Marktplatzes von Warendorf fuhr man an Milte vorbei nach Ostbevern, hier wurde in der Eisdiele ein kleine Eispause gemacht, das Eis schmeckte bei dieses Temperaturen ausgezeichnet. Gegen Mittag waren die Gruppen im Landhaus am Felixsee zum Essen angemeldet, auf der Terrasse ließen sich die Teilnehmer verwöhnen.
Nun kam das letzte Drittel der Tour, am Flughafen FMO vorbei wurde Hembergen angesteuert und über Reckenfeld und Littelskotten kamen die Gruppen gegen 16:30h wieder in Borghorst nach ca. 140 gefahrenen Kilometern an. So ging eine sehr harmonisch verlaufende und interessante 2 Tagesradtour für den Heimatverein zu Ende.

Mittagspause am Haus Langen an der Bever




Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018