LogoLogo
17.12.2017

Aktueller Pressespiegel

Heimatverein verschickt Jahresrückblicke


WN in alle Welt

Foto: Karl Kamer

Borghorst - Im Heimathaus roch es am Silvestermorgen nach druckfrischen Zeitungen. Über 200 Exemplare der Neujahrsausgabe der Westfälischen Nachrichten mit dem Jahresrückblick 2013 lagen auf dem großen Arbeitstisch. Ein eingearbeitetes Team war dabei, die Lektüre in alle Welt zu schicken. Dabei lief wieder alles Hand in Hand: Zeitungen zusammenlegen, mit Banderolen und Adressen versehen, die Briefmarken kleben, ins Auto und dann ab zur Post.

Es ist eine alte Tradition, dass der Heimatverein die Neujahrsausgabe an alle Mitglieder, die nicht den Borghorster Lokalteil der WN erhalten sowie an alle Borghorster Ordensleute im In- und Ausland bis nach Australien, Amerika und Afrika zu schicken.

„Wie freuen uns schon auf die Westfälischen Nachrichten“, schreiben Rudolf & Margret Eibisch aus Alambie Heigts /Australien in ihrem Weihnachtgruß an den Heimatverein. Der Ungar La´szlo ´Horva´th hatte seinem Brief zum Jahreswechsel ein Foto der Enkelkinder beigefügt. Er war drei Monate als Kriegsgefangener in Borghorst. Die Adressenliste war lang, von Heinz Brinkhaus Needham Mass / USA, über Kurt Knüver Vernon / Canada und Hilde Frings Ponta Porta M.S. /Brasilien, Schwester Cordelia Siestrup in Cascades /Südafrika, oder Prof. Paul Hille in Wien / Austria.

von Karl Kamer

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 02.01.2014
www.westfaelische-nachrichten.de






Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018