LogoLogo
17.12.2017

Aktueller Pressespiegel

Kinder gehen auf die Pirsch


Heimatverein weiht Parcours der Waldtiere ein


Wo laufen sie denn? Heinz Hille schaute interessiert durch jedes Suchrohr. Die Kinder studierten bei der gestrigen offiziellen Einweihung interessiert die kleinen Info-Täfelchen. Foto: ar

Borghorst - Schriftführer Franz-Josef Dwersteg hat die Idee von einem Spaziergang im bayerischen Wolfsratshausen mitgebracht. Er musste sie dann nur noch ein bisschen verfeinern – die übrige Arbeit wurde in bewährter Kooperation im Vorstand des Heimatvereins erledigt. Herausgekommen ist eine neue Attraktion für den Buchenberg, die besonders die jüngeren Waldspaziergänger ansprechen dürfte. Also die, die sonst dem sonntäglichen Frische-Luft-Schnappen mit Papa und Mama eher kritisch gegenüberstehen. Gestern Nachmittag wurde er offiziell eröffnet, der Parcours der Waldtiere.

Hase, Fuchs, Mäusebussard, Buntspecht und sechs weitere Waldbewohner warten auf dem Weg zum Aussichtsturm auf die Wanderer. Gut versteckt im Unterholz oder oben in den Baumwipfeln sind die kunstvoll bemalten Tiere aus Metall zu beobachten. Damit die Suche etwas leichter fällt, haben die Mitglieder des Heimatvereins am Wegesrand kleine Fernrohre aus Edelstall aufgebaut. Sie kommen ganz ohne Linsen aus, helfen beim Betrachten aber trotzdem ungemein.

Kassierer Roland Ahlers bezeichnete das Projekt als ein für Borghorst typisches. Warum? „Viele ehrenamtliche Helfer haben mitgeholfen, darunter viele Firmen, die zum Teil kostenlos Materialien oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt haben.“ Ein Jahr lang hat es insgesamt von der Idee bis zur Ausführung gedauert.

Stellvertretender Bürgermeister Heinz Hille blickte beim ersten Rundgang nicht nur interessiert durch jedes Fernrohr, er freut sich schon auf den nächsten Spaziergang im Buchenberg. „Dann nehme ich meinen vierjährigen Enkel mit, der wird garantiert seinen Spaß an diesem Parcours haben.“ Hille betonte, dass durch das Engagement des Heimatvereins der Buchenberg wieder an Attraktivität gewonnen habe.

Die Kinder lernen nicht nur, wie die scheuen Waldbewohner aussehen. Auf kleinen Täfelchen erfahren sie, wie die Tiere leben und was sie so besonders macht.

Bislang können die Buchenberg-Wanderer auf ihrer Pirsch zehn Tiere entdecken. Heimatvereinsvorsitzender Franz-Josef Schönebeck kann sich aber durchaus vorstellen, dass daraus noch mehr werden: „Wenn wir noch Sponsoren finden.?.?.“

Von Axel Roll

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 10.08.2013
www.westfaelische-nachrichten.de

 







Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018