LogoLogo
17.10.2017

Aktueller Pressespiegel

Historischer Landmaschinentag am 16. Juni


Musik machen die Traktor-Diesel


Heimatverein und Oldtimertrecker-Freunde machen für den historischen Landmaschinentag am 16. Juni gemeinsame Sache. Foto: Axel Roll

borghorst - Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Das hat es bei der Premiere vor zwei Jahren leider nicht. Fieser Münsterländer Landregen hat damals den ersten historischen Landmaschinentag auf dem Heimannplatz eine Menge Zuschauer gekostet. Ralf Orlowski ist aber optimistisch: „Diesmal wird alles gut.“ Termin für den Schautag ist 16. Juni.

Und wie schon beim ersten Mal macht der Oldtimertraktor-Stammtisch gemeinsame Sache mit dem Heimatverein. „Die Treckerfreunde stellen alte Landmaschinen aus, wir öffnen das Heimathaus und sorgen für Speisen und Getränke“, erläuterte Heimatvereinsvorsitzender Franz-Josef Schönebeck die bewährte Arbeitsteilung.

Anders als bei vielen anderen Trecker-Treffen werden die Steinfurter Schnauferl-Fans nicht nur mit ihren stampfenden Schmuckstücken vorfahren und sie für das staunende Publikum in der Sonne blitzen lassen. Ralf Orlowski: „Wir zeigen auch die vielen Gerätschaften drumherum. Und das in Aktion.“ Egge, Pflug und Dreschmaschine, alles da. Rund 150 Exponate werden auf dem Heimannplatz zu sehen sein. Die Gerätschaften sind zum Teil fast 100 Jahre alt. Die Trecker haben bis zu 70 Jahre auf dem Buckel.

Aber auch historisches Handwerk wird zu sehen sein. Gerd Kannenbrock wird zeigen, wie alte Sensen gedengelt werden. Ein Holzschuhmacher aus Laer zeigt, wie aus Baumstämmen Pantinen werden. Und schließlich stellt Dieter Gövert Skulpturen für den Garten und das Wohnzimmer aus.

Das Heimathaus ist zusätzlich mit seiner Historienschau zu besichtigen. Im Erdgeschoss gibt es Kaffee und Kuchen, draußen brutzeln Würstchen auf dem Grill. Kalte Getränke runden das Catering-Angebot der Heimatfreunde ab.

Ach ja, eines wird es nicht geben: Musik. „Die würde bei den Motorgeräuschen der Traktoren untergehen“, schmunzelt Ralf Orlowski. Die meisten Besucher des Landmaschinentages dürften das verschmerzen: Für viele ist das Stampfen eines altes Diesels die schönste Musik, die es gibt

Von Axel Roll

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 24.05.2013
www.westfaelische-nachrichten.de

.







Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018