LogoLogo
17.10.2017

Aktueller Pressespiegel

Auf Tour durchs Münsterland


Heimatfreunde radeln 133 Kilometer in zwei Tagen



Zwei Tage waren die Heimatfreunde am Wochenende unterwegs. Foto: ka

Borghorst - Wie bei einer langen Perlenkette reihten sich Schlösser, Herrensitze, Kapellen und andere Sehenswürdigkeiten bei der traditionellen Zweitagestour des Heimatvereins aneinander. Begeistert von der 133 Kilometer langen Strecke und der Unterbringung im Landhotel Hermannshöhe in Legden kehrten die 60 Teilnehmer am Sonntagnachmittag nach Borghorst zurück.

Ein Lob aller Ausflügler gab es für die perfekte Organisation und Begleitung durch die Rad- und Wandergruppe des Heimatvereins. Da die Sicherheit der Radtour an erster Stelle stand, hatten die Männer um Hennes Oletti die Strecke im Vorfeld abgefahren und die Radler aufgeteilt. Paul Lammerding und Franz Balster führten die erste Gruppe, hinten sicherten Burchard Hille und Franz Josef Dwersteg die Radfahrer. Hennis Oletti und Roland Ahlers zeigten der zweiten Gruppe den Weg. Als Schlusslichter leuchteten hier die Westen von Hans Peter Hagemann und Josef Kamer. Die Strecke führte zunächst durchs Bagno nach Welbergen. Vielen unbekannt war das nächste Ziel, das „Hohe Haus”, eine ehemalige Ringburganlage in Nienborg. 67 Kilometer standen auf dem Tacho, als man im Landhotel ankam und den Tag in geselliger Runde ausklingen ließ. Nach dem Frühstück stiegen die Ausflügler am Sonntag bei blauem Himmel und Windstille wieder auf die Fahrräder. Kurz war die Fahrt zum Jagdschlösschen des Hauses Loburg in der Bauerschaft Sirksfeld und dem Anwesen der westfälischen Adelsfamilie. Im Geburtshaus der Mystikerin Anna Katharina Emmerick in Flamschen bekamen die Radler einen Eindruck, wie die Köttersleute um 1700 gelebt haben. Ab Lutum ging´s über die Radbahn zum Darfelder Schloss. Der dortige Heimatverein hatte im Bahnhof die Kaffeetische gedeckt.

Von Karl Kamer

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 24.07.2012
www.westfaelische-nachrichten.de








Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018