LogoLogo
17.12.2017

Aktueller Pressespiegel

Chöre, die keine Gesangvereine sind


Abendgespräch über die Stiftskirche am Mittwoch


Herbert Brinkhaus (l.) und Bruno Eierhoff haben die alte Stiftskirche im Miniformat restauriert. Am Mittwoch gibt es hierzu von Hans Jürgen Warnecke und Bruno Eierhoff historisch Interesssantes zu berichten.

Borghorst - Vor mehr als 40 Jahren hat Architekt Horst Evers auf Anregung des damaligen Heimatvereinsvorsitzenden Heinrich Reins ein Modell der Borghorster Stiftskirche geschaffen. Im vorletzten Jahr haben die Heimatfreunde Herbert Brinkhaus und Bruno Eierhoff dieses bauliche Kleinod in liebevoller Kleinarbeit detailgetreu zum Leben erweckt. Am Mittwoch (23. Mai) werden Heimatforscher Hans Jürgen Warnecke und Bruno Eierhoff um 19 Uhr im Heimathaus anhand des Modells die Historie des 1885 abgerissenen Kirchengebäudes erläutern.

Aus dem Archiv des Heimatvereins werden interessante Fotos der alten romanischen Kirche gezeigt. Dabei wird auch von einem Damenchor und einem Herrenchor die Rede sein: Bei diesen „Chören“ handelt es sich nicht um Gesangvereine. Ein spannender Abend erwartet alle Besucher, wenn die alte Borghorster Stiftskirche als Modell sowie in Wort und Bild im Heimathaus präsentiert wird. Der Eintritt ist frei.

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 21.05.2012
www.westfaelische-nachrichten.de

 



Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018