LogoLogo
17.12.2017

Aktueller Pressespiegel

Und niemand putzt hinterher


Männer greifen im Heimathaus zu Lappen und Leiter

Männerputztag im Heimathaus: Auch der Tante-Emma-Laden wurde auf Hochglanz gebracht. Foto: dwe

Borghorst - Zu Hause können sie es doch keinem recht machen: „Da putzen die Frauen immer noch mal hinterher“, sagt Franz-Josef Dwersteg und schmunzelt dabei. Gestern Morgen war niemand da, der meckern konnte. Die Herren vom Heimatvereinsvorstand waren unter sich – beim „Männergroßputztag“.

Zweimal im Jahr greifen sie zu Leiter und Lappen, um all das ordentlich zu wienern, was für die Frauen beim monatlichen Reinemachen zu gefährlich wäre. Spinnweben werden aus den hohen Ecken geholt und auch die Deckenlampen bekommen neuen Glanz. Die langen Gardinen im Haugen Stuoben hatten die Männer zum Glück erst im vergangenen Jahr gewaschen: „Das bleibt uns dieses Mal also erspart.“ Dafür warteten eine ganze Reihe anderer Aufgaben auf Dwersteg und Co. Die Fensterbänke mussten von außen dringend abgeschrubbt werden. Genauso wie die Treppe. Chef der Putztruppe war wie immer Hubert Blakert. Heute geht es im Heimathaus weiter. Die Fensterputzer haben sich angekündigt.

Von Gudrun Niewöhner

Ein Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 12.04.2012
www.westfaelische-nachrichten.de





Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2017/2018