LogoLogo
20.09.2020

Aktueller Pressespiegel

Palmsonntag


Palmweihe vor dem Heimathaus

Zur Erinnerung an den Einzug Jesu nach Jerusalem, vor mehr als 2000 Jahren, sind am Sonntagmorgen viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern zur Palmweihe am Heimathaus gekommen. Bunt geschmückte Palmstöcke hatten alle mitgebracht, um sie dort segnen zu lassen.

Nach alter Borghorster Tradition trugen die Jungen einfache und die Mädchen Stöcke in Kreuzform. Auffallend waren die Kommunionkinder mit ihren weißen Palmwedeln. Es gab wahre Schmuckstücke zu sehen, die von den Kindern selbst, oder gemeinsam mit den Eltern oder Großeltern gebastelt wurden.

Nachdem sich Pfarrer Heinrich Wernsmann, mit dem Pastoralreferenten Thorsten Oster und Diakon Alfred Brunstermann hinter ein kleines Altärchen, auf der Heimathaustreppe gestellt hatte, um mit den Erwachsenen und Kindern zu singen und zu beten, las der Diakon aus der Bibel, wie Jesus auf einem Esel in Jerusalem einzog. Dann segnete der Pfarrer die Zweige mit Weihwasser und Weihrauch.

In einem langen Zug ging es anschließend zur Nikomedeskirche, um dort einen Familiengottesdienst zu feiern und selbstverständlich wieder kräftig mit den Palmstöcken zu wedeln. Unterstützung bekamen die kleinen und großen Sänger bei dem Einzug vom Blasorchester der Patrioten.

Von Karl Kamer



























Öffnungszeiten Heimathaus

Das Heimathaus Borghorst ist für Besichtigungen jeden 2. Sonntag im Monat von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr, sowie für Gruppen nach Vereinbarung, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bitte schauen Sie auch unter
nach, dort sind die Termine aufgeführt.

Das aktuelle Programm

Das Jahresprogramm 2020/2021